E/F

Elternsprechtag
Elternsprechstunde und Elternsprechtag sind für Lehrer und Eltern eine gute Gelegenheit, sich über Lernerfolg und è Lernprobleme des einzelnen Schülers auszutauschen. Die meisten Lehrer teilen den Eltern am Anfang des Schuljahres mit, an welchem Wochentag und zu welcher Uhrzeit sie in der Regel zu sprechen sind oder vereinbaren mit ihnen besondere Sprechstunden. Darüber hinaus gibt es Elternsprechtage, die von der Schule festgelegt werden.
Wichtig: Vielen Lehrern macht es nichts aus, wenn sie zu Hause von den Eltern angerufen werden – solange es sich um einen wichtigen Grund handelt. Eltern sollten diese Möglichkeit daher wirklich nur in dringenden Fällen wählen und daran denken, dass auch Lehrer Familien und Privatleben haben.

Elternvertretung (Elternbeirat, Elternkammer, Elternrat, Elternsprecher)
In den Schulgesetzen der Bundesländer ist festgeschrieben, auf welche Weise die Eltern durch gewählte Vertreter die Arbeit der Schulen mitbestimmen können. Die gewählten Vertreter einer Schule bilden ein Gremium, das Vertreter in andere Gremien entsendet, z.B. in die Schulkonferenz oder in die Landeselternvertretung. In welchen Bereichen die Eltern Einfluss nehmen können, ist in den Bundesländern unterschiedlich festgelegt.

Ergänzungsschule
Ergänzungsschulen bieten Unterricht ergänzend zu den staatlichen oder privaten Schulen an,  z. B. Musikschulen oder Nachhilfeschulen. Sie ersetzen den Unterricht an der Regelschule nicht.

Ersatzschule
Nichtstaatliche Schulen, die Unterricht nach dem Lehrplan anbieten, werden als Ersatzschulen genannt oder  in freier Trägerschaft bezeichnet. Sie werden nach Genehmigung der Schulbehörde eingerichtet und sind verpflichtet, ihren Schülerinnen und Schüler die gleichen Inhalte zu vermitteln wie die staatlichen Schulen.

Externenprüfung
Auch Menschen, die nicht Schüler einer staatlichen oder Ersatzschule sind, können unter bestimmten Voraussetzungen einen Schulabschluss erwerben. Sie müssen an einer Externenprüfung vornehmen, für die Zulassung dazu und die Prüfung sind die Kultus-/Schulministerien zuständig.

Fachabitur
Das Fachabitur (auch: Fachhochschulreife) ist ein Schulabschluss, der zum Besuch von Fachhochschulen, aber nicht von Universitäten befähigt. Er wird u.a. erworben durch den Besuch einer achoberschule oder Berufsoberschule.

Facharbeit
Eine Facharbeit ist eine wissenschaftliche Arbeit, die Schüler selbstständig zu Hause erarbeiten und verfassen sollen. In vielen Bundesländern ersetzt diese Facharbeit in den höheren Klassen eine Klausur, sodass die Gesamtnote stärker die Leistung eines Schüler im gesamten Schuljahr berücksichtigt.

Fachhochschule
Die Fachhochschule (FHS) ist eine Hochschule, die sich von der Universität durch ihre Zugangsberechtigung, und ihre praxisorientierte Ausrichtung unterscheidet. Für das Studium an der Fachhochschule ist die Fachhochschulreife ausreichend, allerdings ist das Studium an der Fachhochschule auch mit der è allgemeinen Hochschulreife möglich. Die Studieninhalte der Fachhochschule haben einen höheren Praxisbezug als die Inhalte, die an der Universität vermittelt werden. Praktika sind verpflichtende Elemente während der gesamten Studiendauer und z. T. ist sogar ein Anerkennungsjahr in der Berufspraxis erforderlich, um einen Abschluss zu erhalten.

Fachhochschulreife => Fachabitur

Förderschule
Wenn vorherzusehen ist, dass ein Kind aufgrund einer geistigen, seelischen oder körperlichen Beeinträchtigung oder wegen geringer Begabung nicht in der Lage sein wird, dem Unterricht in einer Grundschule zu folgen, wird Eltern häufig geraten, es auf eine Förderschule zu schicken. Dort kann auf seine Beeinträchtigung Rücksicht genommen werden und es ist eine besondere Förderung möglich.

Förderunterricht
Viele Schulen bieten ihren Schülerinnen und Schülern zusätzlichen Förderunterricht in einzelnen oder mehreren Fächern an. Er wird Kindern und Jugendlichen erteilt, die besonders große Wissenslücken haben, findet in der Regel in Randstunden statt, so dass die anderen Kinder nach Hause gehen können, und ist kostenlos.

Freiarbeit = Freie Arbeit (Text folgt in Kürze)

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.